Überspringen zu Hauptinhalt
info@oekay.org
DIE ÖKAYSTE PARTEI ÖSTERREICHS

Satzung der Partei ÖKAY

Name und Sitz

Die Bundesorganisation (Partei) trägt den Namen „ÖKAY“. Der Sitz der Partei ist Wien. Die Tätigkeit der Partei ist das Bundesgebiet der Republik Österreich. Die Partei ist in Landesorganisationen unterteilt. Die Landesorganisationen müssen den Wortlaut „ÖKAY“ im Namen tragen.

Grundsätze und Organisation der Partei

Da Bildung der Grundsatz für eine funktionierende Gemeinschaft ist und ein wesentlicher Bestandteil zur Lösung von Sozialpolitischen, Ökonomischen, Ökologischen sowie Internationalen Probleme ist steht die Partei „ÖKAY“ für ein Österreich im 21. Jahrhundert und allen dazugehörigen werten. Im generellen ist die Bundesorganisation bemüht alle begründeten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger Österreichs anzunehmen und in die aktuelle Politik einfließen zu lassen. Die Partei „ÖKAY“ lehnt jegliche radikalen Werte sowie Bewegungen in alle Richtungen ab.

Finanzierung der Partei

Die Partei „ÖKAY“ finanziert sich hauptsächlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Mitgliedschaft

Jeder kann Mitglied der Partei werden, solange er die Werte der Partei vertritt. Der Beitritt muss schriftlich in Form des Bewerbungsformulars auf unserer Webseite oekay.org, per E-Mail oder per Brief erfolgen. Man kann nur austreten, indem man die Austrittserklärung in schriftlicher Form einreicht oder durch den Tod.

Rechte und Pflichten der Mitglieder

Jedes Mitglied hat das Recht bei allen Sitzungen der Partei teilzunehmen. Jedes Mitglied ist berechtigt an Wahlen teilzunehmen. Jedes Mitglied hat Anspruch auf Informationen. Jedes Mitglied muss sich im Rahmen seiner Möglichkeiten und seiner Position in der Partei bestmöglich für die Partei und deren Ziele Einsetzen.

Gliederung

Alle Organisationen und Vereine der Partei „Ökay“ werden von der Partei „ÖKAY“ verwaltet, haben aber besondere Rechte und Pflichten. Diese werden bei Gründung vereinbart. Alle Organe werden intern vorgeschlagen und bleiben bis auf Widerruf in ihrem jeweiligen Amt. Der Aufsichtsrat stimmt über Vorschläge und deren Durchführung ab.

Freiwillige Auflösung der Partei

Die Partei kann durch eine Abstimmung in der Mitgliederversammlung über die freiwillige Auflösung der Partei Abstimmen. Dazu ist eine Zweidrittelmehrheit notwendig.

Vertretung nach Außen

Die Partei wird vom Parteichef allein nach außen vertreten. Ist dieser Verhindert, wird die Partei vom Stellvertreter des Parteichefs vertreten. Sollte sowohl der Parteichef als auch sein Vertreter verhindert sein, so springt der Vorsitzende der Mitgliederversammlung ein.

Aktuelle Organe der Partei
Raphael Stütz
Raphael Stütz

Parteichef, Parteivorstand und Stellvertreter der Mitgliederversammlung

Gabriel Sauermann
Gabriel Sauermann

Aufsichtsratsvorsitzender und stellvertretender Parteichef, Parteivorstand

Marvin Maschl
Marvin Maschl

Vorsitz der Mitgliederversammlung und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender

An den Anfang scrollen